• Academy

KUNDENTRAINING

Neben der klassischen After-Sales-Betreuung, die bis zum Full-Service-Angebot reicht, bietet das Unternehmen eine ganz besondere Art der Betreuung an: die Kundentrainings der B+S-Academy. Dort lernen alle, die in ihrem Berufsalltag oder auch privat mit Spezialfahrzeugen aus dem Hause Bischoff + Scheck zu tun haben, wie sie optimal mit denen umgehen und das Beste rausholen.

In den Kursen der Academy werden ganz praxisnah alle wichtigen Kenntnisse zum Handling der Fahrzeuge demonstriert und vermittelt. Das vereinfacht Arbeitsabläufe und perfektioniert den Umgang mit den Fahrzeugen. Inbetriebnahme, Transportvorbereitungen, Ladungssicherung, Einweisung zur Fehlerdiagnose bis zur benötigten Dokumenten für Fahrten in der EU: nichts wird ausgelassen.
Dazu gehört auch ein Fahrsicherheitstraining – gleich nebenan im angeschlossenen Driving Center Baden, das mit Handlingkurs und Dynamikfläche genau das richtige Areal für alle Teammitglieder ist.

Bischoff+Scheck Academy 2020

SICHERHEIT UND ROUTINE

GRENZBEREICHE KENNENLERNEN

Nur wer mit seinem Fahrzeug einmal eine Notbremsung hingelegt hat, kennt es richtig. Bei Bischoff + Scheck heißt das natürlich: auf verschiedenen Fahrbahnbelägen. Und auch mal in der Kurve. Zu den Kursen der Academy gehören als besonderer Service auch Betriebsbesichtigungen, Technologie-Einführungen, zudem werden Aufbau und Inbetriebnahme der Fahrzeuge demonstriert. Die Systemprüfung vor der Inbetriebnahme, Transportvorbereitungen, Ladungssicherung und natürlich Fehlerdiagnosen sind weitere Bestandteile der zweitägigen Kurse.

Von den Kursen profitieren nicht nur die Teilnehmer, die danach viel mehr über Handling und Pflege der Spezialfahrzeuge wissen. Für Mitarbeiter und Geschäftsleitung des Unternehmens selbst sind der Kontakt zu den Kunden und das Vermitteln von Fachwissen ein wichtiger Teil der Arbeit.

DIE IDEE

Vision der Academy

„Meine Vision der Bischoff+Scheck AG Academy war, unseren Kunden etwas Neues anzubieten, eine Möglichkeit, um unser Wissen zu teilen, unsere Beziehung zu verbessern und unsere Ideen und Technologien präsentieren zu können. Schon in kurzer Zeit wurde das Konzept zur Realität. Die hauptsächliche Aufgabe bestand darin, unseren Kunden unser Aufliegersystem näher zu bringen, damit sie das Beste aus ihm herausholen können.“
– Volker Scheck, Geschäftsführer –