• Technik

VIELSEITIGE SPEZIALFAHRZEUGE

Wir bringen die Kombination aus Mobilität und Komfort in viele Bereiche. Dabei planen wir so exakt, dass wir auch wirklich keinen Quadratzentimeter übersehen. Das heißt: Wir nutzen den Raum, der uns beim Bau unserer Spezialfahrzeuge zur Verfügung steht, konsequent.

Mit dieser konsequenten Herangehensweise bauen wir auch unsere „Mobile Technical Units“ – also technisch ausgereifte Spezialfahrzeuge für den direkten Einsatz vor Ort. Unsere innovativen Broadcast-Übertragungswagen verbinden alle Vorzüge der mobilen Kommunikation mit zeitgemäßen Ansprüchen optimal durchdachter Ergonomie und bester Transportsicherheit.

HIGHTECH INDIVIDUELL

Weil Präsenz absolute Priorität hat.

Fahrzeuge, Lade- und Stauräume, Arbeitsplätze, technische Ausrüstung – „Mobile Technic Units“, wie unsere Spezialfahrzeuge heißen, sind vollkommen auf den jeweiligen Nutzen ausgerichtet. Es sind unterschiedliche Belange, für die unsere mobilen Fahrzeug-Einheiten eingesetzt werden. Deshalb gehen wir jede Aufgabe mit vollem Engagement an – und denken uns komplett in das Projekt hinein. Damit jedes noch so kleine Detail berücksichtigt wird.

BROADCAST

Innen überzeugend variabel.

Wenn Mobilität direkt in den raschen Aufbau übergeht, wurden die kreativen Ideen von uns akribisch umgesetzt. Das lässt sich beim Einsatz eines hochmodernen TV-Übertragungswagens vielleicht am besten erkennen. Sobald die Live-Übertragung beginnt, ist kein Platz mehr für Experimente. Dann muss das Equipment verfügbar sein. Dann müssen alle Technik-Tools miteinander harmonieren, perfekt ineinander greifen und ohne Zeitverlust einsatzbereit sein.

VOLLE FLEXIBILITÄT

Transport und Wartung onboard.

Jedes Fahrzeug hat klar definierte Aufgaben. Was aber, wenn sich die Tätigkeitsfelder einer „Mobile Technic Unit“ plötzlich ändern? Wenn das Einsatzgebiet ein anderes wird? Gerade in einem solchen Fall zeigt sich die Universalität unseres Unternehmens: Alle unsere Fahrzeuge sind multifunktional und jederzeit erweiterbar. Großflächige Stauräume, Onboard-Technik oder externe Fracht-Elemente – alles lässt sich schnell der neuen Situation anpassen.

Referenzen